Highlights



Gemeinden



Bildergalerie



Methoden



Forschung



Hintergründe



Geschichten



Kontakt







Neerach





Nur wenige archäologische Funde liegen bis heute aus dem Gemeindegebiet von Neerach vor, obwohl im Umfeld des Neeracherriedes mit Sicherheit durch alle Jahrtausende hinweg gesiedelt wurde. An verschiedenen Orten fanden ehrenamtliche Sammler Silices, die eine prähistorische Besiedlung dieses Landschaftsraumes belegen, doch können die meisten Komplexe chronologisch nicht näher eingegrenzt werden. Im Areal „Storchenwisen“ fand sich bei Begehungen neben Silices auch ein kleines Steinbeil.
Die Gräber, die im Areal „Unterdorf“/ „Beim Wildenmann“ zu Vorschein gekommen sind, enthielten keinerlei Beigaben. Dieser Friedhof dürfte am ehesten mittelalterlich zu datieren sein. Angeblich sollen auf dem „Lindenbuck“ inmitten des Neeracherriedes die 1799 gefallenen russischen Soldaten bestattet worden sein.








Home
Kontakt
Links
Impressum
Newsletter



Starch



Archäologie



Ausgrabungen



Institutionen



Zum Anfassen



Museen/Vereine