Highlights



Gemeinden



Bildergalerie



Methoden



Forschung



Hintergründe



Geschichten



Kontakt







Boppelsen





Spuren im Gelände sowie verschiedene Fundkomplexe deuten darauf hin, dass bereits in der Jungsteinzeit Menschen im Gebiet der Lägern die lokalen Silexvorkommen gezielt ausbeuteten. Aus dieser Zeit stammen verschiedene Steinbeile, die im 19. und 20. Jh. an verschiedenen Stellen gefunden wurden.
Bereits im 19. Jh. sollen an verschiedenen Stellen im Dorf sowie bei der Ziegelhütte nach Osten orientierte Gräber zum Vorschein gekommen sein. Einige noch erhaltene Funde, darunter zwei Schwerter, datieren die Bestattungen ins Frühmittelalter.
Wann genau die Burg „Alt-Lägern“, von welcher im Gelände noch gut erhaltene Reste sichtbar sind, erbaut wurde, ist unklar; Grabungen 1901-04 förderten interessante Befunde und Funde zutage. Das Geschlecht der Herren von Lägern wird in der 2. Hälfte des 13. Jh. wiederholt in schriftlichen Quellen erwähnt.
Die Hochwacht auf der Lägern war von 1642 bis 1812 Teil des Verteidigungssystems des Kantons Zürich.








Home
Kontakt
Links
Impressum
Newsletter



Starch



Archäologie



Ausgrabungen



Institutionen



Zum Anfassen



Museen/Vereine