Definition



Zeitepochen




Altsteinzeit




Mittelsteinzeit




Jungsteinzeit




Bronzezeit




Hallstattzeit




Latènezeit




Römische P.




Frühmittelalter




Hochmittelalter




Spätmittelalter




Neuzeit




20. Jahrhundert









Kontakt







Jungsteinzeit (ca. 5500-2000 v. Chr.)





Um 5500 v. Chr. vollzog der Mensch den Wechsel zur sesshaften Lebensweise mit Ackerbau (Emmer, Einkorn, Weizen, Gerste, Erbse, Lein, Schlafmohn) und Viehzucht (Schaf, Ziege, Schwein, Rind). Gefässe aus gebranntem Ton verbesserten die Vorratshaltung und das Kochen wesentlich. Es gab Geräte aus Silex, Stein, Knochen, Geweih, Holz und Ton; typisch sind geschliffene Steinbeile. Um 4000 v. Chr. treten auch erste Kupferobjekte auf.
Gebaut wurde bevorzugt an Seeufern. Diese „Pfahlbaudörfer“ gehören wegen der ausserordentlich guten Erhaltungsbedingungen zu den wichtigsten Zeugen des prähistorischen Kulturerbes der Welt. Nirgendwo sonst lassen sich Siedlungen und Fundmaterial so genau datieren und studieren.






1.

Horgener Keramik

2.

Gelochte Steine

3.

Feuersteingeräte aus steinzeitlichen Siedlungen



Dokumente zum herunterladen

Bauen in prähistorischer Zeit  5.03 Kb




Links


Jungsteinzeit allgemein


Infos zur Neolithikum_Forschung


Neues zum Ötzi


Pfahlbaumuseum Unteruhldingen


Schweizerische Gesellschaft für Unterwasserarchäologie





Home
Kontakt
Links
Impressum
Newsletter



Starch



Archäologie



Ausgrabungen



Institutionen



Zum Anfassen



Museen/Vereine